Europäische Woche der Abfallvermeidung: EU AWARDS & Jahresmotto 2017

In Barcelona wurden die besten Ideen und Projekte im Rahmen der Kampagne “Europäische Woche der Abfallvermeidung 2016“ gekürt. Die Preise wurden in sechs Kategorien unter allen europäischen Bewerbern verliehen. Eine Aktion aus Deutschland wurde mit einem EU AWARD bedacht, zwei weitere kamen ins Finale.

EU AWARDS 2016

and the winner is...am 18. Mai 2017 ist ein sehr erfolgreiches Kampagnenjahr für Abfallvermeidung zu Ende gegangen. Die EU AWARDS, Europas Auszeichnung für herausragende Projekte rund um die Abfallvermeidung, sind auf der internationalen Fachkonferenz "Qualitative Prevention - A new Approach towards the Circular Economy" in Barcelona vergeben worden.

Unter den Finalisten waren auch drei Projekte aus Deutschland - eines ist mit dem EU AWARD gekürt worden: Das "Experiment gelber Sack" aus Hildesheim in der Kategorie "Einzelperson". Spillmann ruft Bürgerinnen und Bürger über Facebook auf, das eigene Plastikmüllaufkommen während eines Monats zu analysieren und mit anderen Nutzern Einsparpotentiale zu diskutieren. Darüber hinaus gründete sie gemeinsam mit Privatpersonen, Umweltverbänden sowie sozialen und kulturellen Einrichtungen den "Stammtisch Hildesheim Plastikfrei", um gemeinsam Angebote rund um die Ressourcenschonung während der Abfallvermeidungswoche 2016 anzustoßen. Unterstützt wurden sie dabei vom Hildesheimer Abfallzweckverband. Gemeinsam erarbeiteten Spillmann und der ZAH ein Verpackungsmüll-Tagebuch für alle Hildesheimer Haushalte. BürgerInnen wurden aufgerufen, ihren Verpackungsmüll für einen Monat in Form eines Tagebuchs zu analysieren und Einsparpotentiale zu identifizieren. Unter allen eingesandten Tagebüchern verlosen die Organisatoren attraktive - natürlich abfallarme - Preise.

Unter den Finalisten in der Kategorie "Verein" war darüber hinaus die Kampagne "Kommt nicht in die Tonne" gegen Plastiktüten im Biomüll des Vereins Ökolöwe Leipzig. Der Verein kooperiert für die Kampagne mit der Stadtreinigung Leipzig und dem Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen.

In der Kategorie "Bildungseinrichtung" standen Schüler der Europaschule Bornheim mit der Aktion "There is no Planet B ornheim" im Finale um den begehrten EU AWARD. Lehrer und Schülergruppen erarbeiten gemeinsam seit 2015 verschiedene Maßnahmen der Abfallvermeidung und setzen diese konsequent im Schulalltag um: Mehrweg in der Schulmensa, Installation von Wasserspendern und Lösungen für das Sammeln von Pfandflaschen sind nur einige der Punkte auf der Abfallvermeidungsagenda der Schule. Dank verschiedener Sponsoren wie der Landesgruppe des Verbandes kommunaler Unternehmen in Nordrhein-Westfalen konnte eine kleine Schülergruppe an den EU AWARDS teilnehmen.

Einige Eindrücke sind hier für Sie zusammengefasst: www.wochederabfallvermeidung.de/preise/eu-awards-2016/

Jahresmotto 2017

Die nächste Europäische Woche der Abfallvermeidung findet statt vom 18. bis 26. November 2017!

Das von Vielen mit Spannung erwartete Jahresmotto wurde in der vergangenen Woche im Kreis der EU Koordinatoren festgelegt. In diesem Jahr wird sich alles um das Thema "Gib' Dingen ein zweites Leben!" drehen. Vor Allem Aktionen rund um die Bereiche Reparieren und Wiederverwenden sind hier gefragt. Aber auch Aktionen zur Lebensmittelverschwendung fallen unter dieses Motto. Akteure sind wie immer herzlich eingeladen, das Jahresmotto aufzugreifen - dies ist aber kein Muss.

Weitere Themen, wie Abfall- und Umweltbildung, Upcycling, Reduzierung von Verpackungsmüll, wie etwa Coffee to go-Becher oder Plastiktüten und "Nutzen statt Besitzen" sind genauso willkommen!

Für die Inspiration ist der Aktionskatalog mit allen Aktiven der Kampagne 2016 online abrufbar!

Gesucht: Beste Aktion zur Abfallvermeidung 2017

Der deutschlandweite Preis für die Beste Aktion zur Abfallvermeidung wird alle 2 Jahre in München vergeben. Er ist das Pendant zu den EU AWARDS, der das Engagement von Akteuren speziell in Deutschland auszeichnet. Und damit ist es in diesem Jahr wieder so weit. Gesucht werden herausragende Aktionen und Projekte, die vollständig oder teilweise innerhalb der Europäischen Woche der Abfallvermeidung stattfinden. Folgende Kategorien sind ausgeschrieben:

a)   Schul- und Berufsschulgruppen

b)   Alle weiteren Akteure

Die Voraussetzung zur Teilnahme ist eine rechtzeitige Anmeldung der Aktion zwischen dem 10. September und dem 10. November 2017! Weitere Informationen zu den Preisen finden Sie unter www.wochederabfallvermeidung.de/preise


Save the Date: Auftaktveranstaltung 2017

Am 20. November 2017 wird die Europäische Woche der Abfallvermeidung in Berlin feierlich eröffnet. Auf der Fachkonferenz werden die Themen des Jahresmottos im Fokus stehen. Möchten Sie in diesem Jahr mit dabei sein, merken Sie sich das Datum bereits jetzt vor. Eine Einladung mit dem Programm folgt.

Anmeldestart

Am 10. September startet dieses Jahr die 2-Monatige Registrierungsphase. Sie können sich und Ihre Aktion über www.wochederabfallvermeidung.de anmelden.