„Schöne Neue Welt um jeden Preis? Bausteine einer Innovationspolitik für Inklusives Wachstum"

|   Termin

Digitalisierung, Industrie 4.0, Internet of Things - Diese Stichworte sind in aller Munde. Viele freuen sich über neue Produkte und Dienstleistungen, höhere Wachstumsaussichten und gesellschaftlichen Fortschritt durch Innovationen. Andere warnen: Sprunghafte Neuerungen können ganze Märkte auf den Kopf stellen und die Digitalisierung gefährdet Arbeitsplätze. Noch gehört Deutschland zu den Profiteuren der Entwicklung. Es ist ein Land, in dem erfolgreich innovative Industriegüter und Dienstleistungen entwickelt, hergestellt und exportiert werden. Viele Arbeitsplätze hängen davon ab.

Doch was müssen Staat und Wirtschaft tun, um im globalen Innovationswettbewerb auch in Zukunft zu bestehen? Muss sich der Staat stärker engagieren als bisher und dabei über die Grenzen der hergebrachten Forschungsförderung hinausgehen? Wenn der Staat dies tut, wie kann er dann sicherstellen, dass die Gesellschaft als Ganze von dem erwirtschafteten Mehrwert profitiert? Und was muss getan werden, damit alle die Chance haben am technologischen Wandel teilzuhaben und auch dazu beizutragen?

Gemeinsam mit Ihnen möchten wir diese und weitere Fragen im Rahmen unseres Kolloquiums

„Schöne Neue Welt um jeden Preis? Bausteine einer Innovationspolitik für Inklusives Wachstum" am Donnerstag, den 11. Mai 2017, 18:30 Uhr – 20:30 Uhr

in der Berliner Repräsentanz der Bertelsmann Stiftung, Unter den Linden 1, diskutieren.

Das Programm finden sie hier.

Damit Sie gestärkt in die Diskussion gehen können, steht für Sie ab 18:00 Uhr ein Imbiss bereit.

Die Registrierung für diese Veranstaltung erfolgt online. Bitte melden Sie sich bis zum 1. Mai. 2017 über folgenden Link an: Zur Anmeldung

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Nicole Adams
Telefon: 05241 81 81136
E-Mail: nicole.adams@bertelsmann-stiftung.de

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 11. Mai 2017 in Berlin begrüßen zu dürfen.