Neuberufung des Thüringer Nachhaltigkeitsbeirats

Landesregierung begrüßt alte und neue Mitglieder

Das Landeskabinett hat heute den neuen Thüringer Nachhaltigkeitsbeirat berufen. In paritätischer Besetzung beraten dort 14 Frauen und Männer des öffentlichen Lebens die Landesregierung in allen Fragen einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Politik. Klimaschutz, die Mobilität der Zukunft, der soziale Zusammenhalt in Thüringen – das sind drei der großen Themen des Beirats, der seine Arbeit ab 1. Juli 2020 für die Dauer von 6 Jahren beginnt.

Ministerpräsident Ramelow: „Nachhaltig leben bedeutet, jetzt Verantwortung zu übernehmen für die Generationen, die nach uns kommen. Eine große Aufgabe, betrifft sie doch so wichtige Lebensbereiche wie Wirtschaft, Ökologie und unser soziales Miteinander. Die vergangenen Wochen haben uns gezeigt, wie wichtig es ist, dass viele Menschen mitmachen und dass es auf jeden einzelnen ankommt. Das ist auch beim Thema Nachhaltigkeit so. Der Nachhaltigkeitsbeirat bündelt ganz unterschiedliche Kompetenzen. Insofern bin ich zuversichtlich, dass es ihm gelingen wird, das Thema breit in die Gesellschaft zu tragen. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“.

Umweltministerin Siegesmund: „Alle politischen Maßnahmen sollten sich an den Prinzipien von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit orientieren – das ist die Messlatte, die vom Nachhaltigkeitsbeirat an unsere Arbeit gelegt wird. Und genau dafür brauchen wir ihn. Wir wollen stärker aus der Krise kommen, indem neue Impulse für die Wirtschaft und Gesellschaft mittel- und langfristig helfen, insbesondere beim zentralen Zukunftsthema Klimaschutz. Wir können diesen Beirat in diesen Zeiten gut gebrauchen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Ministerpräsident Ramelow und Umweltministerin Siegesmund danken den Mitgliedern des bisherigen Beirates für ihre konstruktive Beratungstätigkeit. In den vergangenen Jahren wurden wichtige neue Akzente für die Zivilgesellschaft gesetzt: Seit 2018 verleiht der Beirat den Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit. Er veranstaltete mehrere Parlamentarische Abend zum nachhaltigen Wandel Thüringens. Auf Initiative des Beirates wurde 2019 die vielbeachtete internationale Ausstellung „Zur Nachahmung empfohlen“ in Erfurt gezeigt.

Hintergrund:

Der Nachhaltigkeitsbeirat wurde zum 01.Januar 2009 in Thüringen gegründet. Mit dem neuen Team beginnt die 4. Periode. Der Beirat unterstützte die Landesregierung beim Indikatorenbericht 2017 (Nachhaltigkeit in Thüringen). Dieser Bericht wird in diesem Jahr aktualisiert.

Die Nachhaltigkeitsstrategie der Landesregierung von 2018 entstand ebenso unter Mitwirkung des Beirats wie ein Nachhaltigkeitsplan in allen Ministerien.

Quelle: Pressemitteilung des TMUEN